Unternehmensinformationen:

Diese Website (www.liquidityx.com/eu) wird von Capital Securities S.A. betrieben, einer griechischen Investmentfirma, die von der Hellenic Capital Market Commission (“HCMC”) mit Lizenznummer 2/11/24.5.1994 autorisiert und reguliert wird. Die Unternehmen ist in Griechenland unter GEMI mit Registernummer 31387/06/Β/94/18 registriert. Capital Securities S.A. ist registriert bei 58, Metropoleos Street, 105 63, Athen, Griechenland.

 

Capital Securities S.A. besitzt und betreibt die Marke “LiquidityX”.

 

Risikowarnung:

CFDs sind komplexe Finanzprodukte, die aufgrund der Hebelwirkung mit einem signifikanten Risiko einhergehen, Geld schnell zu verlieren. Zwischen 74-89% der Privatanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs traden. Sie sollten genau überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich erlauben können, ein so hohes Verlustrisiko einzugehen. Die Performance der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Bevor Sie sich entscheiden zu traden, sollten Sie Ihre Investitionsziele sowie Ihr Erfahrungsniveau und Ihre Risikotoleranz gründlich überdenken. Sie sollten nicht mehr einzahlen, als Sie zu verlieren bereit sind. Stellen Sie bitte sicher, die Risiken des gewählten Produkts vollständig zu verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig. LiquidityX gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. Capital Securities S.A. ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen. Lesen Sie bitte unsere Risikoaufklärung.

 

Regionale Einschränkungen:

Capital Securities S.A. bietet Dienstleistungen innerhalb der Eurozone (mit Ausnahme von Belgien) und in der Schweiz an.

 

Capital Securities S.A. gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. Capital Securities S.A. ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen.

CFD-Trading

Ein Differenzkontrakt (Contract for Difference, CFD) ist eine Handelsmethode mit geringem Geldaufwand sowohl für unerfahrene als auch für erfahrene Anleger. Es kann auf Basis des Werts einer Aktie an der Börse, eines Rohstoffs oder eines Index, einschließlich Edelmetallen und sogar Kryptowährungen, gehandelt werden.

Da sein Wert vom Wert dieser Vermögenswerte abgeleitet wird, ist ein CFD ein “Derivat”. CFDs sind papierlos, schnell und einfach zu verwalten, alles Faktoren, die wesentlich zu ihrer wachsenden Beliebtheit beitragen. Alle Transaktionen sind rein vertraglich, und es gibt keine physische Lieferung irgendeines Produkts.

Wie funktionieren CFDs?

CFDs sind ein außerbörsliches Produkt, was bedeutet, dass sie an keiner Börse notiert sind. Stattdessen traden Trader und Investoren direkt miteinander, obwohl keiner von beiden den Vermögenswert besitzt.

Gleichzeitig prognostiziert ein Anleger, ob der Wert eines Vermögenswerts in einem bestimmten Zeitraum steigen oder fallen wird, und der CFD-Anbieter akzeptiert diese “Änderung” für einen vereinbarten Wert. Sie tauschen den Wert der Preisdifferenz zwischen Eröffnung und Schließung der Handelsperiode aus.

Was CFDs z.B. von einem regulären Aktienkauf unterscheidet, ist, dass Sie nicht den vollen Preis im Voraus bezahlen. Stattdessen müssen Sie lediglich zwischen 1% und 5% auf Ihrem CFD-Handelskonto haben. Der Rest des Wertes wird Ihnen von der CFD-Firma „geliehen“.

Das „geliehene“ Kapital gibt den Anlegern die Möglichkeit, auf eine weitaus größere Bandbreite von Basiswerten zu spekulieren, als dies sonst möglich wäre. Der Betrag, den eine Firma Ihnen zugesteht, ist normalerweise proportional zu dem Betrag, den Sie auf Ihr Handelskonto eingezahlt haben.

Grundlegende CFD-Terminologie

Um CFDs besser zu verstehen, sollten Sie einige grundlegende, häufig verwendete Begriffe lernen:

  • Long-Position – Sie kaufen einen Vermögenswert in der Erwartung, dass sein Wert während der Vertragslaufzeit steigen wird.
  • Short-Position – Eine Short-Position ist natürlich das Gegenteil von einer Long-Position; hier erwartet ein Anleger, dass der Wert des zugrundeliegenden Vermögenswertes fällt. Short-Trades können auf denselben Vermögenswert angewendet werden, in dem der Anleger eine Long-Position hält, so dass er bei kurzfristigen Wertverlusten einen Gewinn erzielen kann.
  • Zugrundeliegendes Asset – Das reale Asset, das den Preis eines CFDs bestimmt und woran an der CFD gebunden ist.
  • Exposure – Dies bezieht sich auf den tatsächlichen Wert Ihres Trades, unabhängig von dem Betrag, den Sie auf Ihrem CFD-Handelskonto haben. Zum Beispiel, wenn Ihr Broker Ihnen einen CFD im Wert von $5000 zu 5% seines Wertes, d.h. nur $250, anbieten kann. Ihr Risiko beträgt immer noch $5.000 und Sie haften für den vollen Betrag.
  • Spread – Nicht alle CFD-Broker berechnen Provisionen, sondern verdienen durch die Differenz zwischen dem tatsächlichen Wert eines Basiswertes und dem Wert, der den Kunden angeboten wird. Zum Beispiel kann bei einer Long-Position der CFD für eine Aktie, die derzeit mit $10 bewertet wird, zu $10,20 angeboten werden, so dass ihr Wert über $10,20 steigen müsste, damit der Kunde von der Long-Position profitiert.

Hebel und Margin im CFD-Trading

Ein großer Teil des Reizes, den CFDs haben, besteht darin, dass sie im Vergleich zum realen Wert (Exposure) einen geringen Kapitalaufwand erfordern. Dies ermöglicht kleineren Investoren das Trading mit zugrundeliegenden Vermögenswerten, die normalerweise zu teuer für sie wären. Dies wird als Hebel oder Trading auf Margin bezeichnet.

Ein typisches Aktien- und Aktienhandelskonto bietet Anlegern im Allgemeinen eine Hebelwirkung von 2:1, was bedeutet, dass Sie 50% des Exposure-Wertes auf Ihrem Handelskonto haben müssen. Im Gegensatz dazu bietet Ihnen ein CFD-Handelskonto eine Hebelwirkung im Bereich von 20:1, d.h. nur 5% des gesamten Risikowerts.

Wenn Sie zum Beispiel ein Aktienhandelskonto bei einem traditionellen Broker haben und 1000 Aktien einer Aktie im Wert von $10 kaufen möchten, müssten Sie mindestens $5.000 (50% von 1000 x $10) auf diesem Konto haben. Wenn Sie nun 1000 Kontrakte eines CFDs im Wert von $10 mit einem typischen CFD-Broker kaufen, müssten Sie möglicherweise nur $500 (5% von 1.000 x $10) auf Ihrem Konto haben.

Während also das Risiko (und Ihre Haftung) in beiden Fällen $10.000 beträgt, können Sie diese Position im Falle eines CFDs für viel weniger Geld eröffnen. Sie haben Anspruch auf Ihren Gewinn oder Ihren Verlust, als ob Sie ihn zu 100% im Voraus gekauft hätten.

Wenn sich die Investition nicht zu Ihren Gunsten auswirkt, wird sich der CFD-Anbieter mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Differenz auszugleichen. Dies wird als „Margin Call“ bezeichnet. Er bezeichnet den Betrag, den Sie auf Ihr CFD-Handelskonto aufladen müssen, um die Verluste auszugleichen.

Vorteile und Nachteile

Wie bei jedem Produkt in Ihrem Portfolio gibt es auch bei CFDs Vor- und Nachteile. Wenn Sie diese verstehen, können Sie bessere Entscheidungen treffen, bevor Sie in den Markt eintreten.

Vorteile von CFDs

  • Reichweite – Die Möglichkeit, hochwertige Basiswerte gegen eine geringe Einlage zu traden.
  • Kosten – Bei einer CFD-Transaktion wird normalerweise keine Provision erhoben.
  • Geschwindigkeit – Ein CFD-Vertrag wird sofort aktiviert, wenn Sie das Angebot des Brokers akzeptieren.
  • Zugänglichkeit – CFDs sind 24 Stunden am Tag über eine Online-Plattform wie LiquidityX verfügbar.

Nachteile von CFDs

  • Risiko – Der geringe Kapitaleinsatz kann Investoren dazu verleiten, unnötige Risiken einzugehen.
  • Input – Die Investition in Aktien durch CFDs schließt Aktionärsrechte wie die Teilnahme an der Hauptversammlung aus.
  • Kosten – Bei einigen CFDs fallen am Ende eines jeden Handelstages Haltekosten an.

Makler USP

LiquidityX ist eine Online-Handelsplattform, die es Ihnen ermöglicht, CFDs von zugrundeliegenden Assets aus der ganzen Welt zu traden. Unsere niedrigen Gebühren und Kosten sowie unsere engen Spreads geben Ihnen die Möglichkeit, mit einem wettbewerbsfähigen Broker zu traden.

% abgeschlossen

Zahlungsmethoden
Um eine Aufladung zu tätigen, müssen Sie zunächst Ihr Konto bestätigen.
Ihre Datei wurde abgelehnt. Kontaktieren Sie bitte den Kundenservice.
Ich verstehe

Sehr geehrte(r) ${UserName},

Diese Aktion ist für ein Demokonto nicht verfügbar.
Wechseln Sie zu Ihrem Live-Konto, aufladen Sie Geld und beginnen Sie zu traden.

Auf Ihr Konto aufladen

Diese Sektion ist nur für Kunden zugänglich. Melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich.